Startseite

DSL Vergleich

DSL Anbieter

DSL Aktionen

DSL Grundlagen

Was ist DSL?

DSL Kosten

DSL Tarifarten

DSL Vorteile

Service

dsl

Was ist DSL?

DSL steht für Digital Subscriber Line. Über DSL ist es für Privatpersonen und Unternehmen möglich, Daten mit hohen Übertragunsdaten zu empfangen und zu versenden.

 

In den Anfängen der Übertragungsarten war das analoge Modem die erste Möglichkeit ins Internet zu gehen. Zu diesem Zeitpunkt wurden Daten mit
dem Modem mit einer maximalen Geschwindigkeit von 56 kbit/s gesendet und empfangen.

 

Der Nachfolger von analogen Modems war ISDN. Mit ISDN war es immerhin möglich, Daten mit einer Geschwindigkeit mit bis zu 128 kbbit/s auszutauschen. Beide Formen des Internetzugangs sind mittlerweile überholt.

 


Durch die heute zur Verfügung stehende DSL Technik ist es möglich, Daten um ein vielfaches schneller auszutauschen als mit einem analogen Modem oder als mit ISDN.

 

DSL Anbieter (sog. Provider die einen Zugang via DSL zur Verfügung stellen) bieten heutzutage DSL Geschwindkeiten mit bis zu 16000 kbit/s an. Durch diese hohen Übertragungsraten macht der Datenempfang und Versand nicht nur mehr spaß, es spart auch Ihre Zeit, da Sie in Bruchteilen eine Verbindung aufbauen und Daten austauschen können. Möglich gemacht wird die schnelle Datenübertragung
dadurch, dass die DSL Technik einen größeren Frequenzbereich, als z.B. ein ISDN Anschluss, nutzt.